A+ R A-

Wir nehmen Abschied

06 GF

 

 

Gerhard Faatz – Ehrenpräsident im CMV

* 06.12.1931 †19.10.19

Persönliche Erinnerungen

Über das Büro des Chorverbandes Mecklenburg-Vorpommern erfuhr ich vom Ableben von Gerhard Faatz, Gründungsmitglied und langjähriger Präsident des Verbandes, zuletzt Ehrenpräsident.

Noch gut in Erinnerung ist mir die Gründungsversammlung im September 1990, auf der Gerhard zum Präsidenten und ich zum Landeschorleiter gewählt und berufen wurden. Wir und weitere Präsidiumsmitglieder hatten den CMV aufzubauen und zu führen und wir haben uns alle intensiv diesen Aufgaben verschrieben. Dabei konnten wir uns der freundlichen und freundschaftlichen Unterstützung durch den Hamburger und dem Schleswig-Holsteinischen Sängerbund sicher sein.

Gern denke ich an die kollegiale und besonders die freundschaftliche und fachlich-kompetente Zusammenarbeit bei zahlreichen Chorleiterfort- und -weiterbildungen zurück. Ebenso an die CMV-eigenen Chorfeste und jene in Zusammenarbeit mit Hamburg und Schleswig-Holstein. Sie waren durch seine Ratschläge und fachlich intensive Mitarbeit jeweils ein voller Erfolg.

Gerhard war es, der mich als Landeschorleiter in die Leitungsarbeit beim Deutschen Sängerbund einführte und bekannt machte. Und unserem langjährigen und auch zähen Diskussionseinsatz zusammen mit anderen Verbänden aus Ostdeutschland in diesem Gremium – sehr unterstützt durch den damaligen Präsidenten des DSB Dr. Eyrich – ist es mit zu verdanken, dass aus dem DSB letztlich der Deutsche Chorverband entstand.

Rückblickend bin ich Gerhard sehr dankbar für diese Zusammenarbeit und werde ihm immer ein ehrendes Gedenken bewahren.

Hans Lukoschek

Landes-Ehrenchorleiter im CMV

 

Im Jahr 2006 durfte ich Gerhard Faatz kennenlernen. Er begrüßte mich als Neuberufene im Musikbeirat des Chorverbandes mit der warmherzigen Freundlichkeit, die sein Wesen ausmachte, und überzeugte durch seine hohe Fachkompetenz und sein kritisches, aber stets auch wohlwollendes Mitdenken und Mitwirken nicht nur in diesem Gremium.

Zuletzt trafen wir uns am 8. September diesen Jahres beim Festkonzert seines Schmarler Volkschores. Es war mir eine hohe Ehre, ihm als verdienten Chorleiter die Urkunde zu seinem 60-jährigen Chorleiterjubiläum zu überreichen. Voller Leidenschaft hat er in diesem Konzert noch dirigiert: ein umfangreiches Programm, souverän dargeboten von seinen Sängerinnen und Sängern, die jede seiner Gesten und Hilfen annahmen und umsetzten. Ja, es hat mich beeindruckt: Wie hat Gerhard mit sanfter Hand die Töne gestreichelt, wie hat er mit freudvollem Strahlen seiner Augen und mit einer unglaublichen körperlichen Spannkraft seinen Chor motiviert, gefordert und begeistert! Das unbedingte Sein in der Musik zeichnete ihn aus. Sein Strahlen wird sicherlich allen Menschen, die ihn erleben und mit ihm musizieren durften, in liebevoller Erinnerung bleiben. Wir trauern um einen außergewöhnlichen Menschen.

Wir verneigen uns vor unserem Ehrenpräsidenten und werden ihn in ehrendem Gedenken bewahren. Unser aufrichtiges Mitgefühl gilt seiner lieben Frau und seiner Familie.

Dr. Sigrid Biffar

Landeschorleiterin CMV